Fragen und Antworten

Startzeiten

Wir vergeben grundsätzlich keine Startzeiten. Unser Platz ist täglich ab 8:00 Uhr geöffnet.

Platzregeln

Boden in Ausbesserung

Spielen nicht gestattet!

Boden in Ausbesserung wird durch blaue Pfähle gekennzeichnet. Liegt der Ball eines Spielers auf “Boden in Ausbesserung”, von dem nicht gespielt werden darf, oder behindert solcher “Boden in Ausbesserung” die die Standposition oder den Raum des beabsichtigten Schwungs des Spielers, so muss der Spieler Erleichterung nach Regel 25-1. in Anspruch nehmen.

Strafe für Verstoß gegen die Platzregel:

Lochspiel = Lochverlust; Zählspiel = Zwei Schläge

Platzgrenzen

Platzgrenzen/Aus-Grenzen sind die Zäune, deren Pfähle weiß gekennzeichnet sind (am 1., 2., 3., 6., 7., 8. und 9. Loch). Bei Ausgrenzen an den Bahnen 1, 6, 8, und 9 sind die jeweiligen Spielbahnen jenseits der Straße und Wanderwege ebenfalls aus!

Markierungen

Weiß/Blau = 200 m Grünanfang

Gelb/Schwarz = 150 m Grünanfang

Weiß/Rot = 100 m Grünanfang

Wege

Alle erkennbaren Wege, die mit Fremdmaterial (Schotter oder Gravel) belegt sind, gelten als unbewegliches Hemmnis (Regel 24-2.a.). Dies trifft nicht zu für Wege, die nur aus Sand bestehen, auch wenn der Weg hart und fest ist. Der Wirtschaftsweg, der die Bahn 2 und 4 kreuzt, und der Raum seiner Begrenzungsböschungen (maximal eine Schlägerlänge), gelten ebenfalls als unbewegliches Hemmnis.

Tierspuren

Im Sinne der Regel 25-1-b. Ausnahme gilt als Ausgeworfenes eines grabenden Tieres (hier vornehmlich Kaninchen), der vom grabenden Tier eindeutig ausgeworfene Sand und Kaninchen-Kothaufen, auf denen der Ball zur Ruhe kommt.

Warnlampen

An der Bahn 2 sind Warnlampen angebracht; diese müssen, solange sich Spieler in dem vom Abschlag nicht einsehbaren Dünental befinden, blinken. Sie müssen also eingeschaltet (rechts und links der Düne auf Höhe der 1. Lampe) und beim Verlassen des Dünentals ausgeschaltet (an der 2. Lampe) werden. Solange die Lampen blinken, darf nicht abgeschlagen werden.